Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Leistungsangebote  Therapeutisches Leistungsspektrum  Psychosoziale Beratung

Psychosoziale Beratung

Die Diplom-Sozialpädagogen (FH) sind direkt an der Schnittstelle zwischen Patienten und internen wie externen Diensten/ Einrichtungen tätig. Die Mitarbeiter des Sozialdienstes arbeiten ambulant wie stationär und sehen ihre Aufgabe in der Koordination und Organisation des bio-psycho-sozialen Netzwerkes. Das bedeutet, dass sie zwischen den Patienten und den medizinischen, therapeutischen Angeboten sowie dem sozialen Umfeld vermitteln.
Schwerpunkt ihrer Tätigkeit innerhalb eines multiprofessionellen Teams ist es, gemeinsam mit den Patientn neue Perspektiven für die Zeit nach der Entlassung aus der Krankenhausbehandlung zu entwickeln. Dabei arbeiten sie eng mit den Angehörigen, Betreuern und Mitarbeitern der komplementären Einrichtungen zusammen.
Grundvoraussetzung ist zunächst eine Bestandsaufnahme der Hier-und-Jetzt-Situation einschließlich einer Analyse der bestehenden Probleme und Ressourcen in den Bereichen:

  • Familie
  • Arbeitsplatz
  • Wohnen
  • Finanzen
  • Soziale Absicherung usw...

Mit den vorhandenen Ressourcen sollen eigene Fähigkeiten und Möglichkeiten der individuellen Alltagsbewältigung (wieder)gefunden und aktiviert werden.
Grundsatz hierbei ist vorrangig die Hilfe zur Selbsthilfe. Das heißt, die Vermittlung von Fähigkeiten, Fertigkeiten und notwendigen Informationen, die es den Patienten ermöglichen, nach dem Krankenhausaufenthalt ihre Angelegenheiten möglichst selbständig zu regeln.
Ziel dabei ist die Verbesserung der individuellen

  • Lebensperspektive
  • Lebenskompetenz
  • Lebensqualität

 

Startseite