Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Aktuelles

10.11.2020

Interview mit Prof. Dr. Landgrebe : "kbo-Chefarzt gibt Tipps für den Umgang mit Isolation und Ungewissheit"

Corona hat große Teile des öffentlichen Lebens erneut zum Stillstand gezwungen. Damit hat das Virus die Hoffnungen auf einen ruhigen Winter zerstört, die der Sommer geschürt hatte. Professor Dr. Michael Landgrebe (49), Chefarzt der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied, weiß, wie sehr das die Menschen belastet. Der Miesbacher Merkur hat mit ihm über die beste Strategie für den Corona-Winter und Tricks, die die Lage erleichtern, gesprochen.

Lesen Sie das ganze Interview des Miesbacher Merkurs <HIER>

10.08.2020

Erneut  zum TOP-Mediziner 2020 gekürt!

Chefarzt Prof. Dr. Michael Landgrebe wurde auch in diesem Jahr wieder vom Magazin FOCUS-Gesundheit zum TOP Mediziner 2020, in der Kategorie Schizophrenie gekürt.

 

"Schizophrenie ist gekennzeichnet durch ein sehr komplexes und vielfältiges Erscheinungsbild und auch der Krankheitsverlauf ist individuell höchst unterschiedlich. Deshalb sind wir, die kbo-Lech-Mang-Fall-Kliniken,  sehr stolz auf die Auszeichnung von Herrn Prof. Dr. Michael Landgrebe zum Top-Mediziner in diesem Bereich."

erklärt Gerald Niedermeier, Geschäftsführer der kbo-Lech-Mangfall Kliniken (LMK) gGmbH.

Professor Landgrebe ist seit fünf Jahren Chefarzt an der kbo-LMK Agatharied und war zuvor an der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Universität Regensburg als bereichsleitender Oberarzt und Personaloberarzt sowie im Anschluss als leitender Oberarzt an der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Sozialstiftung Bamberg tätig.  

Neben der Schizophrenie liegt sein klinischer Behandlungsschwerpunkt auf der gesamten Bandbreite psychischer Erkrankungen, insbesondere den affektiven und somatoformen Störungen sowie dem chronischen Tinnitus. Neben der medikamentösen Behandlung wendet der Mediziner auch Neurostimulationsverfahren wie die repetitive transkranielle Magnetstimulation und die Gleichstromstimulation, an.

Professor Landgrebe ist seit Jahren in verschiedensten Forschungsaktivitäten eingebunden, er ist Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Hirnstimulation in der Psychiatrie sowie im Vorstand dieser Fachgesellschaft. Im Bereich der Schizophrenie-Forschung war er in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München und anderer deutscher Universitäten an verschiedenen klinischen Studien als Studienleiter beteiligt.

Über seine erneute Auszeichnung sagt Prof. Dr. Michael Landgrebe:

„Ich freue mich sehr und fühle mich geehrt, dass ich auch weiterhin diese Auszeichnung führen darf! Noch mehr freut es mich, dass auch unser Krankenhaus in der „Focus-Klinikliste 2021“ geführt wird! Dies spiegelt die herausragende Arbeit aller unser Mitarbeiter wieder!“

Chefarzt Prof. Dr. Michael Landgrebe

27.07.2020

Bayerischer Rundfunk - Podcast mit Prof. Dr. Michael Landgrebe, Chefarzt der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied

Ein Beitrag des Bayerischen Rundfunks "Notizbuch Freitagsforum" über das aktuelle Thema: "Gut durch die Dauerkrise - Wie gelingt das angstfrei und trotzdem vorsichtig?", im Interview mit unserem Chefarzt Prof. Dr. Michael Ladgrebe, können Sie HIER abrufen: Link zum Podcast

30.06.2020

Corona-Folgen für Pflegebedürftige - Chefarzt gibt Angehörigen Tipps

Das komplette Interview mit Chefarzt Prof. Dr. Michael Landgrebe und dem Miesbacher Merkur auf www.merkur.de

 

 

22.05.2020

Fachübergreifende Behandlung von Palliativ-Patienten

Psychoonkologie und Musiktherapie der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied arbeiten eng mit dem Krankenhaus Agatharied zusammen

Als vor über 50 Jahren Cicely Saunders den Palliativ- und Hospizgedanken wieder neu in die Welt trug, waren die Begriffe ' Palliativ' und' Hospiz' für viele gleichbedeutend mit der 'letzten Station'. Inzwischen hat sich dies grundlegend geändert.

So werden Patienten heutzutage immer früher im Verlauf einer nicht heilbaren Erkrankung auf die Palliativstation aufgenommen, sieben von zehn dieser Patienten werden in stabilisiertem Zustand wieder entlassen, unabhängig von der Diagnose und auch unabhängig davon, ob Operationen, Chemo- oder Strahlentherapien stattfanden.

Lesen Sie HIER weiter...

 

h. v. l.: Privatdozent Dr. Joachim Groh, Chefarzt der Anästhesie und Intensivmedizin und Palliativstation am Krankenhaus Agatahried, Professor Dr. Michael Landgrebe, v. v .l.: Masumi Shiokawa, Dr. Ines Groh, Dr. Monika Singer

07.05.2020

kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied übernimmt die Betreuung der Bewohner einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung in Schliersee

In einer Einrichtung für geistig behinderte Menschen in Schliersee haben sich acht von zehn Bewohnern sowie fünf Mitarbeiter mit SARS-CoV-2 infiziert.  Um einer weiteren Ausbreitung des Virus Einhalt zu gebieten, war ein schnelles Handeln dringlich erforderlich.

Der Krisenstab des Landkreises Miesbach und die kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied haben gemeinsam eine Strategie zur Betreuung und Versorgung der Einrichtung entwickelt und umgesetzt, um die Heimbewohner in ihren gewohnten Umfeld belassen zu können und eine Quarantäne in der kbo-Lech-Mangfall-Klinik abzuwenden.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung

Lesen Sie hier den Online-Artikel der Tegernseer Stimme

07.05.2020

Interview von Radio Alpenwelle mit Prof. Dr. Michael Landgrebe, Chefarzt der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied, zum Thema Auswirkungen der Corona-Krise auf die Psyche.

Hören Sie hier die Mitschnitte von Radio Alpenwelle:

Mitschnitt1

 

Mitschnitt 2

 

Mitschnitt 3

 

Mitschnitt 4

24.04.2020

Krisen-Sprechstunde der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied Seelische Gesundheit in Corona-Zeiten  

Die Psychiatrische Institutsambulanz der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied bietet ab sofort über eine Hotline all denjenigen Hilfe und Unterstützung an, die im Zusammenhang mit der Corona-Krise belastet sind und psychologische Unterstützung benötigen.

„Die aktuelle Corona-Krise stellt uns alle vor große Herausforderungen und wir erleben am eigenen Leib, wie belastend „social distancing" sein kann. Dies gilt umso mehr für Patienten mit psychischen Problemen. Damit wir alle, die unter der Corona-Krise mit psychischen Sorgen und Problemen zu kämpfen haben, unterstützen können, haben wir diese Krisen-Hotline eingerichtet. Unsere erfahrenen Ärzte und Psychologen können allen auf diese Weise kostenlos, schnell und unkompliziert Hilfe anbieten", erklärt Professor Dr. Michael Landgrebe, Chefarzt der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied.

Wer das Angebot dieser niederschwelligen psychologischen Hilfe in Anspruch nehmen möchte, erreicht die Institutsambulanz der kbo-Klinik Agatharied in der Zeit von

Montag bis Donnerstag: 9:00 - 16:00 Uhr

Freitag: 9:00 - 15:00 Uhr

unter der Telefonnummer: 08026 - 393 – 3333

Entsprechend der jeweiligen Anliegen stehen die Experten der kbo-Klinik für eine individuell angepasste Unterstützung zur Verfügung. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Gesprächsdauer auf maximal 20 Minuten begrenzt ist, damit möglichst viele Hilfesuchende unsere Experten auch erreichen. Sollte ein weiterer Hilfebedarf bestehen, wird dies im Gespräch individuell vereinbart.

Foto: KH AGA/von links: Fr. Gebauer (kbo-LMK), Fr. Schöbel (KH AGA), Fr. Rackl (kbo-LMK), Hr. Haas (kbo-LMK), Hr. Grimm (KH AGA)

22.04.2020

kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied spendet Schutz-Visiere

In einem gemeinsamen Projekt mit Patienten hat die Ergotherapie der kbo Lech-Mangfall- Klinik Agatharied in insgesamt sieben Arbeitstagen 1000 Schutz-Visiere gefertigt. In kleinen Gruppen und unter strengen Hygienebedingungen wurden die Patienten mit eingebunden.

Die Bastelmaterialien wurden zentral durch das Krankenhaus Agatharied organisiert. Bei der Folie handelt es sich um Laminierfolie - der Schaumstoff wurde von der Firma Kreativ-Raum Design aus Hausham zum Selbstkostenpreis beigesteuert.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung des Krankenhauses Agatharied.

Meldung auch in Facebook, lesen Sie hier!

14.04.2020

Bayerischer Rundfunk - Podcast mit Frau Dr. Antonia Kählitz , Ärztin in der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied

Ein Beitrag des Bayerischen Rundfunks "Notizbuch Freitagsforum" über das aktuelle Thema: "Was macht mich stark in wilden Zeiten, damit ich für mich und andere Sorgen kann?", im Interview mit unserer Ärztin Frau Dr. Antonia Kählitz, können Sie HIER abrufen: Link zum Podcast

03.04.2020

Corona-Krise: Kooperation der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied mit dem Krankenhaus Agatharied hilft den Patienten

Die Krankenhäuser im Landkreis haben sich auf die Corona-Pandemie eingestellt, so auch die kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied unter der Devise Sie bleiben daheim - Sie bleiben gesund - wir sind zuverlässig an Ihrer Seite stellt man sich den besonderen Herausforderungen dieser Zeit.   

In enger Kooperation mit dem Krankenhaus Agatharied begegnet man hier der Corona- Krise, um sie gemeinsam zu bewältigen.

Lesen Sie HIER die komplette Pressemitteilung.

Lesen Sie HIER den Online Bericht des Gelben Blattes.

Lesen Sie HIER den Beitrag von Radio Alpenwelle.

06.04.2020

Selbstisolation bei psychisch-erkrankten Menschen "Gefangen in der Angstspirale" - ein Artikel der Tegernseer Stimme

Selbstisolation ist schwer zu ertragen. Besonders für Menschen, die mit psychischen Erkrankungen kämpfen. Prof. Dr. Michael Landgrebe von der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied erklärt, wie sich die Situation auf Betroffene auswirkt und was wir füreinander tun können.

Lesen Sie HIER den Online Artikel der Tegernseer Stimme.

04.10.2018

20 Jahre kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied

Prof. Dr. Michael Landgrebe, BTP Josef Mederer, Landrat Wolfgang Rzehak, kbo-Vorstandsvorsitzender Martin Spuckti, Bezirksrätin Elisabeth Janner und Gerald Niedermeier, Geschäftsführer der kbo-Lech-Mangfall-Kliniken gGmbH, (v. l.) feierten gemeinsam...

Weitere Informationen

Zur Jubiläumsbroschüre

 

 

Von links: Prof. Dr. Michael Landgrebe Chefarzt , BTP Josef Mederer, Landrat Wolfgang Rzehak, kbo-Vorstandsvorsitzender Martin Spuckti, Bezirksrätin Elisabeth Janner und Gerald Niedermeier, Geschäftsführer kbo-Lech-Mangfall-Kliniken gGmbH

12.01.2018

Die kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied initiiert das deutschlandweit erste interdisziplinäre Polypharmazieboard   

In der Behandlung von Patienten ist die Therapie mit fünf oder mehr Arzneimitteln häufig und angesichts von Multimorbidität leitliniengerecht auch oft erforderlich. Die daraus resultierende Polypharmazie geht jedoch mit einem erhöhten Risiko für unerwünschte Medikamentenwirkungen und Wechselwirkungen einher. Nicht nur in der Psychiatrie, wo die Problematik der Polypharmazie und potentiell gefährlicher Medikamentenwirkungen ein gut bekanntes Phänomen ist, sondern auch in den somatischen Fächern stellt dies ein großes Problem dar, was einen engen Disziplinen-übergreifenden Austausch wünschenswert macht....

Weitere Informationen

 

 

Mitarbeiter der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied etablieren das Polypharmazieboard